Busreisen | Deutschland

Georg Friedrich Händel in der Elbphilharmonie

Reisebeschreibung

Eine neue Klassik-Ära begann mit der Eröffnung der Elbphilharmonie am 11. Januar 2017. Das neue Wahrzeichen der Stadt ist ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Musik und der einzigartigen Lage am Hafen.

Das Grundgebäude entspringt dem ehemaligen Kaiserspeicher, der 1875 errichtet wurde und das größte Lagerhaus im Hamburger Hafen war. Bis in die 90er Jahre hinein lagerte hier Kakao, Tabak und Tee. Im Jahr 2007 wurde dann der Grundstein für die Elbphilharmonie gelegt und nun gehört sie zu einer weltweiten musikalischen Top-Adresse.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, im Februar 2023 dieses prächtige Bauwerk und seine musikalische Klangarchitektur zu bestaunen. Ein Konzert in der Elbphilharmonie ist sicherlich eines der aufregendsten Musikereignisse. Freuen Sie sich auf 3 Tage in Hamburg!

1. Tag: Anreise

Entspannt reisen Sie nach Hamburg. Ihr Hotel liegt sehr zentral und bietet sich daher ideal für erste individuelle Erkundungen am Abend an. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Stadtrundfahrt, Gewürzmuseum – Freizeit – Konzert

Im Rahmen einer Stadtrundfahrt lernen Sie u. a. St. Pauli, die Michaeliskirche, die Landungsbrücken, den Hafen. Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, die vielen Facetten und spannenden Details der Hansestadt in kurzer Zeit zu entdecken. Im Anschluss besuchen Sie das Gewürzmuseum.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie zunächst ein Dinner im Hotel. Dann folgt das Highlight dieser Reise: Die Aufführung von Händels Alcina in der Elbphilharmonie Hamburg.

Händelkenner sind sich einig: Unter den 42 Opern des »caro Sassone« (so der italienische Spitzname des energischen Sachsen) gehört »Alcina« zu den schönsten, unterhaltsamsten und musikalisch reichsten. Schon bei seiner Uraufführung 1735 feierte das Werk über die verführerische Zauberin gleichen Namens Triumphe. Bis heute bietet es Operngöttinnen wie Magdalena Kožená Gelegenheit, in der Titelrolle zu glänzen.

Für meisterhaften Händel-Sound im Hintergrund sorgt dabei niemand Geringerer als Marc Minkowski, Frankreichs altgedienter Spezialist für historisch informierte Aufführungspraxis. Mit seinen Musiciens du Louvre hat der temperamentvolle Dirigent schon so manchem bekannten Werk faszinierende neue Facetten abgerungen.

Stimmliche Faszination verbreiten auch die Italienerin Anna Bonitatibus als dem Liebeszauber verfallener Ritter Ruggiero sowie die Amerikanerin Erin Morley, die Alcinas flatterhaften Schwester Morgana ihren spritzigen Koloratursopran leiht. Komplettiert wird das Damen-Trio durch die Mezzosopranistin Elizabeth DeShong in der Rolle von Ruggieros verkleideter Braut Bradamante. Händel wäre entzückt.

Besetzung:

Les Musiciens du Louvre

Magdalena Kožená Alcina

Anna Bonitatibus Ruggiero

Erin Morley Morgana

Elizabeth DeShong Bradamante

Valerio Contaldo Oronte

Alex Rosen Melisso

Dirigent Marc Minkowski

Programm:

Georg Friedrich Händel

Alcina / Dramma per musica in drei Akten HWV 34

3. Tag: Rückreise

Am Vormittag begeben Sie sich auf die Heimreise. Ankunft am Nachmittag.

So wohnen Sie

„Lindner Hotel am Michel“,zentrale Lage, wenn nicht sogar in absolut zentralster Lage befindet sich dieses moderne Hotel, nur ca. 3 Gehminuten vom Hamburg Museum und ca. 4 Gehminuten von der Kirche St. Michael entfernt. Die eleganten Zimmer verfügen z.B. über WLAN, Flachbildfernseher, Schreibtisch, Bad, WC und Tee und Kaffee-Zubereiter. Das Haus verfügt über zwei elegante Restaurants und eine Bar. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Fitnessraum, eine Sauna und ein Dampfbad sowie 5 Konferenzräume (alles gegen Gebühr)

Termine und Preise

Anreisetag: So., 12.02.2023
3 Tage
BUSDoppelzimmer
ab 575,– EUR   buchbar
Einzelzimmer
ab 673,– EUR   auf Anfrage
Rückreise am 14.02.2023
3 Tage
ab 575,– EUR